Der Verein Projekte Mitmachen Aktionen Patenschaft Medien F? Kontakt
„Mit Muskelkraft zum Apfelsaft“
Eine Herbstaktion für Schulen vom Martin-Meiners-Förderverein
 
Beim Martin-Meiners-Förderverein ist die Aktion „Mit Muskelkraft zum Apfelsaft“ gestartet. 50 Kinder, zwei Klassen der Grundschule Alter Landweg aus Kaltenkirchen und die Wackelzähne der Kita Todesfelde, kamen ins Rote Holzhaus in Bad Segeberg, um beim MMFV aus selbst gesammelten Äpfeln selber köstlichen Saft herzustellen.
Bis die ersten Safttropfen fließen konnten, mussten alle hart arbeiten. Zuerst wurden die Äpfel geviertelt. Dabei mussten die Kinder Druckstellen entfernen. Die meisten erlebten zum ersten Mal, wieviel Leben in manchen Äpfeln noch steckt. Würmer und deren Gänge mussten natürlich auch entfernt werden. So mancher Apfel wurde auch verzehrt. Großes Lob bekam der regionale Apfelmix von einer Schülerin aus Kaltenkirchen „Die schmecken mir viel besser, als die aus dem Supermarkt!“
Danach wurde es laut. Ein Gartenhäcksler, der von den Kindern mit den Apfelstücken nach und nach befüllt wurde, hat die Äpfel so stark zerkleinert, dass daraus in der Obstpresse der Saft gewonnen werden kann. Nachdem die Presse vorbereitet war, floss der erste Saft von selber, danach mussten die Kinder nach und nach einen Pressaufsatz drehen. Am Schluss war das nur noch etwas für die stärksten Jungen und Mädchen. Die haben alles gegeben, um die Saftausbeute zu erhöhen. Mit 20 Litern Apfelsaft haben alle drei Gruppen nach drei Stunden Arbeit das Rote Holzhaus verlassen.

Von Umweltreferentin Bettina Kramer bekamen alle auch viele Informationen zum Schutz von Bienen, Hummeln und Insekten, die Vielfalt alter Apfelsorten und auch über die Frage, was wird aus den Apfelresten.

Mit der Herbstaktion „Mit Muskelkraft zum Apfelsaft“ beteiligt sich der MMFV an dem landesweiten Bildungsprojekt „Hier für die Welt lernen“, bei dem Kinder und Jugendliche erfahren, wie ihre Lebenswelten im Zusammenhang mit eigenem Handeln und globaler Verantwortung stehen. Die Bedeutung der 17 Ziele der nachhaltigen Entwicklung, auf die sich alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen festgelegt haben, wird dabei vermittelt und erlebbar.

Grundschulen und die Klassenstufen 5 bis 7 aus dem Kreis Segeberg (ohne Norderstedt) können noch bis zu den Herbstferien Termine zum Apfelsaftpressen vereinbaren. Weil es einiges für die Vorbereitung abzustimmen gibt, bittet der MMFV um telefonische Anmeldung unter 04551 909156.
 
An der Saftpresse müssen alle mit anfassen. Die Drittklässler der Grundschule Alter Landweg aus Kaltenkirchen sind hochkonzentriert dabei.
Fotos: Nicole Reese
zurück zur letzten besuchten Seite